tt_haeder.jpg
   

Tischtennis  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

   

Anmelden  

   

Besucherzähler  

Heute24
Gestern42
Woche24
Monat920
Insgesamt125858
   

Herzlich Willkommen bei der Abteilung Tischtennis !

TT - 13./14.12.2014 - Kreispunktwertungsturniere

Details

Kreispunktwertung U11, U13, U15, U18 am 13./14.12.2014

Die Turnierform „Punktwertung“ existiert nur im Nachwuchsbereich und ist eine spezielle Art des Einzelturniers. Je nach Teilnehmeranzahl wird im Ranglisten-Modus „Jeder gegen Jeden“ oder zunächst in Gruppen und danach in Platzierungsspielen jeder Platz ausgespielt.

Am 13.12.2014 fanden in beim Post SV Plauen die Kreispunktwertungen U11 und U15 jeweils bei Mädels uns den Jungs statt. Da in der U11 weiblich nur unsere Alida antrat, wurde sie kampflos Siegerin. In der Altersklasse U15 weiblich war außer Ronja noch eine Sportfreundin aus Plauen gemeldet. Ronja hatte allerdings keine Probleme sich dort den ersten Platz zu sichern. Um zumindest ein wenig Spielpraxis zu gewährleisten spielten die Klasse U11 und die U15 Mädels in einer eigenen Gruppe gegeneinander. Aldia wurde also trotzdem gefordert und zeigte trotzdem sie alles verlor für Ihr erstes Turnier eine sehr gute Leistung.

Bei den U15 Jungs ist das Niveau aktuell vergleichsweise hoch. Durch die zwei reichenbacher Überflieger Zimmermann/Hoffmann wir die Messlatte sehr hochgelegt. Allerdings kann Daniel Tihi aktuell Karl Zimmermann noch die Stirn bieten. Als momentan fast einziger Nachwuchsspieler im Vogtland hat er an diesem Tag erneut Karl in die Schranken gewiesen. Daniel gewann durch ein besseres Satzverhältnis das Turnier vor dem Plauner Graupner. An diesem Tag haben sich also von drei Teilnehmenden ellefelder Nachwuchskräften, alle drei als Erstplatzierte für die Bezirkspunktwertung am 30.01.2015 qualifiziert.

Gleich am nächsten Tag ging es nach Heinsdorf. Hier trat Daniel im Wettbewerb um U13 männlich an. Er konnte auch dieses Turnier ohne Gefahr für sich entscheiden. Auch dessen geschuldet, dass die übliche Konkurrenz aus Plauen und Reichenbach für dieses Turnier gesperrt war (die Jungs sind durch Erfolge auf Landesebene schon für die nächste Runde Vorqualifiziert). Karl trat in der U18 männlich an. Bemerkenswert, denn der 10jährige konnte dieses Turnier gewinnen. Mit einem Augenzwinkern sei angemerkt: „vielleicht weil Daniel nicht in dieser Altersklasse antrat“. Außerdem traten in der U18 männlich für  Ellefeld Ryan Kummerlöw und Aurel Tihi an. Ryan hatte in der Gruppe ziemliche Probleme und überstand diese nicht. Aurel schaffte es bis ins Halbfinale und musste sich dort dann Lukas Pilz aus Reichenbach geschlagen geben. Am Ende wurde Aurel dritter. Noch ist unklar ob Aurel sich weiterqualifiziert hat. Denn offiziell hat Karl sich einen Startplatz zur Bezirkspunktwertung U18 erspielt. Je nachdem ob Karl Zimmermann die U11 auf Bezirksebene spielt oder nicht, kann Aurel den Startplatz von Karl übernehmen.

Ronja durfte keine U13 Konkurrenz spielen, da sie bei der letzten Landespunktwertung Viertbesste des Bezirks Chemnitz geworden war. Somit war auch sie auf Kreisebene gesperrt. Also versuchte sie es mit der U18 Klasse. Hier traten sechs Mädels „jede gegen jede“ an. Wie wir Ronja kennen überzeugte sie mit einer spitzen Leistung und belegte am Ende den zweiten Platz (als jüngste mit gerade mal frischen 12 Jahren). Ihren Qualifikationsplatz für die Bezirkspunktwertung U18 zog Ronja gleich nach Turnierende zurück. Da U18 und U13 zur selben Zeit stattfinden entschied sie sich für das aussichtsreichere Turnier in der U13 Altersklasse. Außerdem spielte Jessica in der U18 weiblich. Auch sie überzeugte durch sehr gute Spiele. Sie schaffte zwei Siege und sogar einen davon gegen Ronja im internen Duell. Leider belegte sie den fünften Platz und konnte sich nicht weiterqualifizieren.

Fazit des Doppelturnier-Wochenendes. Vier sichere Qualifikationen als jeweils Turniersieger. Ein zurückgezogener Qualifikationsplatz und eine noch ausstehende Entscheidung bei Aurel.

(E. Fürtig)

TT - 06.12.2014 - Landeseinzelmeisterschaften U13

Details

Über die erfolgreichen Vogtlandmeisterschaften und gute Bezirksmeisterschaften konnten sich Ronja und Daniel für die Landesmeisterschaft U13 am 06.12.2014 qualifizieren.
Recht zeitig ging es an diesem Tag los nach Dresden, wo das Turnier stattfand.
Pünktlich um 10 ging es dann los. Ronja startete zuerst im Einzel, Daniel parallel mit seinem Doppelpartner von Post Plauen Sebastian Herzog im Doppel. Die erste Runde überstanden die beiden mit einem Freilos. Überraschenderweise gelang im Viertelfinale gegen das an Position Eins gesetzte und vermeintlich stärkste Doppel Kaulfuß/Haufe (im übrigen die späteren Plätze 1 und 2 im Einzel) eine 2 zu 0 Führung.
Allerdings gelang es den Betreuern der beiden gegnerischen Spieler einen Weg zu finden, Daniel und Sebastian das Leben schwer zu machen – sie konnten 2 zu 2 ausgleichen. Dann ging es ums Ganze, allerdings behielten die beiden Vogtländer die Nerven und konnten trotz Satzverlängerung einen Sieg einfahren.
Im Halbfinale traf man aus alte Bekannte aus der Heimat - Zimmermann/Hoffmann. Die Reichenbacher blieben hinter ihren Leistungen zurück. Daniel und Sebastian hielten super dagegen und zwangen auch dieses Doppel in den Entscheidungssatz. Obwohl verdient, verloren die beiden dieses Doppel und mussten sich am Ende mit Gesamtplatz Drei zufrieden geben. Trotzdem eine überragende Leistung, bei dem Teilnehmerfeld aufs Podest zu kommen.
Ronja ging im Doppelwettbewerb mit ihrer Wunschpartnerin Luise Zweigler aus Amtsberg an den Start. Schon bei den Bezirksmeisterschaften hatten sich die beiden gefunden.
Das erste Doppel im Viertelfinale konnte ohne Probleme 3 zu 0 gewonnen werden.
Im Halbfinale entwickelte sich eine packende und Spannende Begegnung. Gegen Hildebrandt/Richter mussten die beiden Mädels alles geben. Technisch und taktisch ausgeglichen musste man in den Entscheidungssatz. Nach 0:4 Rückstand und einer Auszeit fanden Ronja und Luise ins Spiel. Sogar mit 5 zu 4 konnte man die Seitenwechseln. Auf einmal kam der wieder der Einbruch und es sah nach einer bitteren Niederlage aus. Die zwei Gegnerinnen führten mit 10 zu 6.
Aber Ronja und Luise wollten unbedingt ins Finale. Beiden Mädchen hatten sich im Viertelfinale unabhängig voneinander am Bein verletzt. Umso größer ist die Leistung der beiden. Vier Matchbälle konnten die beiden Abwehren und glichen 10 zu 10 aus. Die Chance war nun wieder zum Greifen nah. Es entwickelte sich ein Kampf auf hohem Niveau mit unglaublicher Nervenstärke auf beiden Seiten. Am Ende gingen Ronja und Luise mit 20:18!!! als Sieger aus dem Spiel und bereiteten sich auf das Finale vor.
Hier traf man auf den gleichen Endspielgegner wie zu den Bezirksmeisterschaften. Trotz allen Versuchen und einem Spiel auf Augenhöhe mussten sich Ronja und Luise wieder geschlagen geben.

Die Einzelbegegnungen liefen wesentlich unspektakulärer ab. Ronja und Daniel konnten in der Gruppe je einen sehr guten zweiten Platz erreichen und gingen durch die Doppelerfolge gestärkt in die Einzel-K.O.-Runde.
Allerdings warteten hier im Viertelfinale starke Gegner. Ronja musste der Verletzung aus dem Doppelwettbewerb Tribut zollen und fand keine Möglichkeit ins Spiel.
Daniel konnte gegen den Sportfreund Tronick zwar gut dagegen halten, allerdings musste er sich klar 3:0 nach Sätzen geschlagen geben.

Auf der langen Rückfahrt konnten die beiden erschöpft und mit je einer Medaille in der Hand auf einen erfolgreichen und spannenden Tag zurückblicken. Glückwunsch an das Aushängeschild der Ellefelder Tischtennis-Schüler :).

(E. Fürtig)

TT - 06./07.12.2014 - Jugend Herbstmeister!!!

Details

Heinsdorf – Jugend

Am vergangen Freitag mussten unsere Kids zum Spitzenspiel nach Heinsdorf reisen. Beide Mannschaften waren bis vor diesem Spiel ungeschlagen und ohne Punktverlust. Es ging somit um kein geringeres Ziel als die Herbstmeisterschaft in Vogtlandliga der Jugend.
Im letzten Jahr traten beide Teams noch in der Altersklasse ,,Schüler" an, wobei Ellefeld in den Playoffs leider den Kürzeren zog.

Die Doppel begannen mit einer Punkteteilung.
Ryan und Daniel zeigten gewohnt eine souveräne Vorstellung und siegten am Ende verdient mit 3:1. Für unsere Mädels am Nachbartisch war leider nur wenig zu holen. Mit 3:0 musste die Dominanz des Gegners anerkannt werden.

Ryan und Daniel zeigten Verantwortung zu Beginn der ersten Einzelspiele und ließen ihren Gegnern keine Chance. Zwei wertvolle Punkte konnten erkämpft werden.

Für Ronja und Jessica lief es leider nicht so erfreulich. Beide Spiele wurden deutlich mit 3:0 verloren. Parallel - wie in Runde Eins - konnten Ryan und Daniel überzeugen und erneut beide Spiele deutlich für sich entscheiden. Während Jessica erneut ohne Chance gewesen ist, wollte Ronja es den Jungs endlich einmal gleich tun und siegte verdient in ihrem Spiel mit 3:0, was einen 3 Punktevorsprung bedeutete.

Nach einer kurzen Trinkpause wurde auch schon der Endspurt eingeläutet.
Die Jungs zeigten sich erneut sehr konzentriert und behielten mit starken Nerven das Heft in der Hand und konnten sich somit am Ende mit 2 weiteren Siegen belohnen.
Die Mädels spielten befreit auf, mussten sich aber erneut ihren Gegnern geschlagen geben.

Fazit: Mit Fleiß und Wille können Berge versetzt werden.

Der TV Ellefeld gratuliert unseren Kids zu dieser beeindruckenden Leistung und wünscht allen, auch den Eltern und Betreuern für die Rückrunde 2015 Alles Gute.

 

Ellefeld I – Plauen

Am zweiten Advent ging es für die Mannen um Kapitän Böhmer in der Ellefelder Jahnturnhalle gegen die sympathischen Gäste aus Plauen um Punkte.
Während Plauen in Bestbesetzung antrat, musste Ellefeld erneut auf die Nummer Eins, Scheibe verzichten. Plauen und Ellefeld lieferten sich in der Vergangenheit immer heiße Duelle auf Augenhöhe. Diesmal wies die aktuelle Tabellensituation im Vorfeld nicht unbedingt darauf hin.
Allerdings war Plauen nicht gewillt, die Punkte kampflos abzugeben.

Gewohnt unsicher begannen auch diesmal die Doppel. Morgner/Schmidt zeigten dieses Mal ihr wahres Spielvermögen und ließen Dietzsch/Diogo keine Chance.
Gleichzeitig mussten aber Böhmer/Tihi ihren Gegnern Carl/Immel zum Sieg gratulieren.
Dunger/Klinger fanden gegen Gaida/Sachs nie wirklich zu ihrem Spiel und verloren deutlich mit 1:3.

1:2 Rückstand nach den Doppeln.

Mit Beginn der ersten Einzelspiele konnte Plauen davon ziehen oder Ellefeld aufholen bzw. das Spiel in seine Bahnen lenken.
Morgner zeigte sehr konzentriertes Tischtennis und ließ dem Plauener Spitzenspieler Dietzsch keine Chance.
Böhmer musste gegen Carl antreten, eine Partie, in der Böhmer noch nie als Sieger vom Tisch gehen konnte. Konzentriert und durch gut gespielte Bälle konnte sich Böhmer schnell mit 2:0 Satzführung absetzten. Da sich Böhmer bekanntlich in jedem Spiel einen Satz Ruhe könnt, konnte Carl folgerichtig Satz 3 gewinnen. Mit ein wenig Glück und Geschickt sicherte sich Böhmer Satz Vier und somit erstmalig den Sieg über Carl. Beflügelt von den beiden Leistungen zuvor wollte auch unser mittleres Paarkreuz (Dunger, Schmidt) in nichts nachstehen. Souverän konnten beide Spiele gewonnen werden. Als dann auch noch unser drittes Paarkreuz zwei weitere wichtige Einzelerfolge nachreichte, konnte ein beruhigender 7:2-Vorsprung zum Pausentee notiert werden.

Plauen aber wollte sich nicht so einfach geschlagen geben. Während Böhmer erst im Entscheidungssatz seinem Gegner gratulieren musste, verlor Morgner zeitgleich mit 1:3. Nur noch 7:4 für Ellefeld. Nun war das mittlere Paarkreuz erneut gefragt, um die beruhigende Führung zu erhalten. Leider hatte Schmidt gegen Immel keine Chance und verlor deutlich mit 0:3. Dunger wankte nicht und siegte am Nachbartisch gegen Diogo, wodurch der Abstand gehalten werden konnte.

Nun lag es abermals am dritten Paarkreuz. Klinger gewohnt sicher, setzte all seine Erfahrung ein und erzwang gegen Gaida den wichtigen 9ten Punkt und sicherte somit den Gesamtsieg für Ellefeld. Im letzten Spiel musste sich Tihi, auch wenn etwas unnötig mit 1:3 Sportfreund Sachs geschlagen geben.

Fazit: Doppel pfui der Rest war hui.

TV Ellefeld: Böhmer 1 Morgner und Schmidt je 1,5 Dunger und Klinger je 2 Tihi 1

Post SV Plauen: Dietzsch 1 Carl, Immel und Sachs je 1,5 Gaida 0,5 Diogo 0

 

Ellefeld II – Lengenfeld III

Einen Tag nach der Herbstmeisterschaft unserer Kids ging es für die Reserve vom TV Ellefeld um Wettkampfpunkte. Zu Gast war die tolle Truppe aus Lengenfeld.
Ohne Nummer 1 bis 3 sollte es allerdings schwer werden für Ellefeld.
Dies zeigte sich auch umgehend in den Doppeln. 
Sowohl Meinel/Schwarze als auch Günter/Wolff verloren erst im Entscheidungssatz unglücklich.
Für das dritte Doppel war leider nichts zu holen. 0:3 ging der Schuss nach hinten los.

Mit diesem Rückstand und leicht gesenktem Haupt ging es nun in die ersten Einzelspiele.

Meinel gegen Bohne wurde während der gesamten Spieldauer zum reinen ,,Auf und Ab" . Die ersten 4 Sätze wurden brüderlich geteilt.
Im Entscheidungssatz zeigte Sportfreund Bohne aus Lengenfeld seines wahres Spielvermögen und konnte am Ende nicht unverdient als Sieger vom Tisch gehen.
Zeitgleich unbeeindruckt von der Niederlage von Andre, zeigte Bernd wie man mit Abwehr einen Spieler in die Knie zwingen kann. 
3:0 hieß es am Ende für Bernd und nur noch 1:4.

In der Mitte galt es nun Anschluss zu halten. Toni konnte gegen seinen Gegner leider nichts ausrichten.Zeitgleich am Nachbartisch, wurde das Match Schwarze - Schneider ein spielerisches Highlight. Satz Eins und Zwei gewann Friedemann ohne Mühe. Satz Drei und Vier gingen erst in der Verlängerung an Schneider.
Der Entscheidungssatz wurde allerdings recht einfach gehalten. Friedemann besinnte sich auf sein Spiel und gewann verdient mit 11:7 und somit 3:2.

Weiterhin rannte Ellefeld einem 3 Punkte Rückstand hinterher.

Die ganze Aufmerksamkeit in der Halle galt nun dem dritten Paarkreuz beider Teams. Aurel spielte sehr feines Tischtennis und konnte denkbar knapp gegen Fischer im Entscheidungssatz siegreich sein. Unser ,,Sigg" der Materialkönig wollte in seinem Spiel gegen Degner in nichts nachstehen.
Ein dramatisches Spiel sollte es werden, welches erst im Entscheidungssatz über Freud und Leid entschied. 

Mit 11:9 konnte am Ende Sigg über seinen Gegner triumphieren.

 4:5 zum Pausentee aus Ellefelder Sicht.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde konnten bereits beide Teams entscheidende Punkte sammeln.

Meinel - diesmal mit dem nötigen Glück - konnte im Entscheidungssatz erfolgreich sein während Bernd am Nachbartisch gegen Bohne keine Chance hatte.

Friedemann und Toni zeigten nun in ihren Spielen Verantwortung. Deutlich konnten beide Spiele siegreich erkämpft werden und erstmals eine Führung für Ellefeld erspielt werden.

Das dritte Paarkreuz konnte nun alles entscheiden. Während Aurel mit einem ungefährdeten 3:1 dasUnentschieden perfekt machte, musste sich Sigg in seinem Spiel gegen Fischer deutlich mit 3:0 geschlagen geben.

Das Entscheidungsdoppel musste gespielt werden.

Dramatik und Nerven sollten dieses Spiel kennzeichnen. Keines der beiden Teams konnte sich zwischen Satz eins und vier absetzen.
Wieder einmal Entscheidungssatz. Friedemann und Andre behielten aber dieses mal die Nerven und konnten am Ende verdient mit 3:2 gewinnen.

Sieg 9:7 für Ellefeld

Fazit: ,,der Tüchtige hat das Glück"

(M. Böhmer)

 

Weitere Ergebisse:

Oelsnitz – Ellefeld III                             9:6

Ellefeld IV – Muldenhammer III              5:9

Falkenstein II – Ellefeld V                      5:9

 

TT - 29./30.11.2014 - Jugend siegt / Erste patzt

Details

Reichenbach I – Ellefeld I

Zum Spitzenspiel in der 2ten Bezirksliga ging es am Samstag (nach unserer Weihnachtsfeier)  nach Reichenbach.
Ein richtungsweisendes Spiel sollte es werden, der Sieger konnte sich weiter berechtigte Aufstiegshoffnungen machen.

Bei Ellefeld musste leider Sportfreund Scheibe krankheitsbedingt kurzfristig durch Bernd Günter ersetzt werden. Eine Umstellung, die sich im weiteren Spielverlauf bemerkbar machen sollte.

Die Doppel begannen schlecht. Böhmer/Günter hatten keine Chance gegen das Reichenbacher Spitzendoppel Schubert/Hätzsch und verloren verdient 0:3.
Morgner/Schmidt als Doppel spielten sehr gutes TT mussten aber im Entscheidungssatz dem Gegner unglücklich zum Sieg gratulieren.
Für Dunger/Klinger ist ebenfalls gegen Schein/Pilz nix zu holen gewesen.

0:3 nach den Doppel - ist schon eine Weile her, dass so etwas vorkam…

Nicht verzagen hieß die Vorgabe, um in den anstehenden Einzelspielen den Rückstand aufzuholen. Böhmer zeigte wieder einmal eine gute Vorstellung gegen Hölzel und siegte verdient mit 3:1, zeitgleich musste aber Morgner die Stärke von Schubert erkennen - 0:3 hier das Ergebnis.

Unser mittleres Paarkreuz, gewohnt eine sichere Bank spielte unglücklich. Schmidt zeigte gegen Pilz Nerven, fand nie zu seinem Spiel und verlor verdient mit 1:3.
Dunger gegen Hätzsch (ehemaliger Oberliga Spieler) war feinstes TT. Unglücklich, trotz sehr guten Spiels musste Alex sich im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben.

Im dritten Paarkreuz fand endlich eine Punkteteilung statt. Während Günter im Entscheidungssatz gegen Schein den Kürzeren zog, siegte Markus gegen Berghahn sicher 3:0.

Zum Pausentee 8:2 für Reichenbach.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde hatte Reichenbach die Möglichkeit den Gesamtsieg bereits zu sichern.
Morgner zeigte durch ruhige Spielweise wie ein Abwehrspieler bezwungen werden kann. 3:1 für Morgner.

Böhmer zeitgleich am Nachbartisch gegen Schubert wollte an seine Leistung vom ersten Spiel anknüpfen. Leider hatte Schubert im Entscheidungssatz das Quäntchen Glück auf seiner Seite und siegte nicht unverdient mit 3:2. Der Sieg für Reichenbach war somit besiegelt.

Nun galt es keine Klatsche zu bekommen, Dunger zeigte Pilz seine Grenzen auf und siegte verdient mit 3:2 während Schmidt mit selbigem Ergebnis gegen Hätzsch verlor.

Klinger und Günter waren sich einig. Jeder wollte mit einem Einzelsieg das Punktspiel beenden. Während Klinger sich im Entscheidungssatz seinem Gegner beugen musste, konnte

Bernd mit 3:2 über Berghahn siegreich sein.

8 Spiele gingen in den Entscheidungssatz, von denen Ellefeld lediglich 2 gewinnen konnte.

Fazit: 3:0 nach Doppeln zurück ins Spiel zu finden ist schon schwer, fehlt aber dann noch eine Stütze im Gerüst wird's fast unmöglich.

 

Erlbach – Jugend

Am vergangenen Samstag Vormittag ging es bei winterlichen Temperaturen für unsere Kids nach Erlbach. Das Ziel war klar definiert -> Sieg, und zwar so hoch wie möglich.

Die Doppel begannen wie gewohnt, Ryan und Daniel hatten wenig Mühen mit ihren Gegnern. Ronja und Jessica spielten ebenfalls wie gewohnt sicher ihre Punkte aus und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer denn gewinnen wird.

2:0 nach den Doppeln für Ellefeld.

Die Einzel - nun ja - sind schnell beschrieben.

Alle 11 nachfolgenden Spiele wurden deutlich gewonnen und gerade einmal nach 1 Std. und 5 Minuten konnte der Sieg bereits bejubelt werden.

Im letzten Spiel wollte Erlbach aber wenigstens den Ehrenpunkt erkämpfen. In einem 5 Satz Krimi musste sich Jessica leider ihrer Gegnerin geschlagen geben, was aber keine Veränderung an der guten Laune nach diesem tollen Erfolg zur Folge hatte.

Erneut Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung.

Am kommenden Freitag 17:00 Uhr kommt es nun zum „Showdown“ mit Heinsdorf um die Herbstmeisterschaft.

TV Ellefeld : Ryan, Daniel und Ronja je 3,5 Jessica 2,5

 

Weitere Ergebnisse:

Reichenbach II – Ellefeld II              6:9

Syrau II – Ellefeld III                       6:9

Ellefeld IV – Lengenfeld V               4:10

Treuen IV – Ellefeld V                    2:12

(M. Böhmer)

TT - 15.11.2014 - Jugend setzt Serie fort

Details

Am Samstag, den 15.11.14 ging es für unsere Kids zu den Sportfreunden nach Jößnitz.

Mit derselben Aufstellung wie gegen Plauen sollte das Spiel ähnlich erfolgreich gestaltet werden.

Auch diesmal verliefen die Doppel zu Beginn des Spieles wieder einmal sehr erfolgreich für Ellefeld.
Während die Jungs gewohnt sicher ein deutliches 3:0 erzielen konnten, mussten unsere Mädels, Ronja und Jessica über die volle Distanz gehen, ehe im Entscheidungssatz mit 13:11 der Sieg feststand.

Mit dieser beruhigenden Führung ging es nun in die Einzelspiele.

Ryan, Ronja und Jessica zeigten mit kluger und sicherer Spielweise ihren Gegnern die Grenzen auf. 3:0 Spiele mit 9:0 Sätze war die Ausbeute.
Daniel tat sich schwer in seinem Spiel gegen Sportfreund Kuhn. Bis zum Entscheidungssatz konnte sich keiner der beiden absetzten.
Daniel wollte aber von Ehrgeiz angetrieben seinen Sportfreunden in nichts nachstehen und zeigte im Entscheidungssatz sein großes Talent.
11:6 konnte er am Ende siegreich sein.

6:0 zum Abschluss der ersten Einzelrunde stand auf dem Spielbericht :-).

In den nächsten 6 Spielen gelang es den Gastgebern noch 2 Punkte zu erspielen.
Die übrigen Spiele wurden meist deutlich von unseren Kids gewonnen.
Der Endstand lautete schließlich 12:2 für Ellefeld.

Fazit: ,,Startet man in den Doppeln gut, gibt das für die Einzel Mut"

Das nächste Spiel bestreiten unsere Kids am 29.11.2014 im schönen Erlbach.

(M. Böhmer)

   

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren  

   
tafel_4.jpg
   
© TV Ellefeld e.V. created with joomla based on ALLROUNDER 1.6