tt_haeder.jpg
   

Tischtennis  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

   

Anmelden  

   

Besucherzähler  

Heute24
Gestern42
Woche24
Monat920
Insgesamt125858
   

Herzlich Willkommen bei der Abteilung Tischtennis !

TT - 06.12.2015 - Zweite hält Kontakt zur Spitze

Details

Die Zweite musste am frühen Sonntagmorgen nach Lengenfeld reisen. Beide Mannschaften mussten auf Ersatz zurückgreifen. Die Gastgeber mussten gleich auf drei Stammspieler verzichten. Für Mike Degner, Frank Wagner und Olf Fischer rückten Luca Scheibe, Sebastian Bohne und Adrian Tröger ins Team. Bei den Ellefeldern fehlte, neben dem verletzten Bernd Günther, auch Heiko Purmann aus beruflichen Gründen. Ins Team geholt wurden Daniel Tihi und Toni Wolff.

Los ging es mit den Doppeln. Andrei Tihi/Dino Keil traten Mathias Bohne/Adrian Tröger gegenüber. Für die Ellefelder kein Problem. Am Ende stand ein klares 3:0 auf dem Plan. Am Nebentisch mussten die beiden anderen Tihi-Brüder gegen Tobias Helbig/Brian Schneider ran. Ein sehr sehenswertes Spiel, welches die Brüder knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Das dritte Doppel konnte ebenfalls souverän gewonnen werden. Andre Meinel/Toni Wolff besiegten Luca Scheibe/Sebastian Bohne mit 3:1.

Erster Zwischenstand: 3:0 aus Sicht der Gäste.

Weiter ging es mit den Einzelspielen. Zu diesen Spielen gibt es nicht viel zu sagen, außer, dass es sehenswerte Ballwechsel gab und elf von zwölf Siege für die Ellefelder eingefahren wurden. Dino Keil war der Pechvogel, der das einzige Spiel abgab. Er musste Brian Schneider nach vier Sätzen gratulieren und seinen Mannschaftskollegen ein Mittagessen spendieren.

Wiederum zählte der Gesamtsieg und dieser war enorm wichtig. Platz 2 gilt es nun bis zum Ende der Vorrunde zu halten, um dann in der Rückrunde auf Platz 1 zu klettern. (dke)

TT - 21./22.11.2015 - Ergebnisse vom WE

Details

Ellefeld II - Tirpersdorf

Am Samstagnachmittag traf die zweite Mannschaft der Ellefelder auf den TTV 1979 Tirpersdorf. Während die Gäste auf ihre volle Besetzung bauen konnten, wurde, wie in den vergangenen Spieltagen, der verletzte Bernd Günther ersetzt. An diesem Tag rutschte Toni Petzoldt ins Team.

Los ging es wie gewöhnlich mit den Doppel. Andrei Tihi/Dino Keil trafen auf Ronny Höfer/Pierre Türke. Die Gastgeber zeigten sich von ihrer besten Seite und gewannen souverän mit 3:0. Am Nebentisch sah man das Gegenteil. Aurel Tihi/Toni Petzoldt bekamen es mit Axel Goldbach/Marcel Spendel zu tun. Aurel Tihi/Toni Petzoldt fanden zunächst gut ins Spiel und verloren den ersten Satz nur knapp. Die darauffolgenden Sätze gingen dagegen klar an die Gäste. Nun lag es an André Meinel/Heiko Purmann die Führung der Ellefelder zu schaffen. Dies blieb den beiden verwehrt. Gegen Hellmuth Zelle/Jens Pöhler hatten beide keine Chance und mussten den Gegnern schlussendlich gratulieren. Mit einem 1:2-Rückstand ging es in die Einzel.

Andrei Tihi traf im ersten Einzel auf Axel Goldbach. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam er immer besser ins Spiel und gewann klar mit 3:0. Am Nebentisch musste der „kleine“ Bruder ran. Gegen Ronny Höfer überlies er, außer in Satz zwei, nichts dem Zufall und brachte einen weiteren Punkt auf die Habenseite. In Spiel Drei demontierte Kapitän Dino Keil den Routiniers Hellmuth Zelle kurzerhand mit 3:0. Nebenan kämpfte sich André Meinel, wenn auch mit etwas Glück, zu einem wichtigen 3:2-Sieg gegen Marcel Spendel. Heiko Purmann triumphierte ebenfalls, nach einem recht kurzen Auftritt gegen Pierre Türke. Für Toni Petzoldt dagegen lief es alles andere als leicht. Jens Pöhler verlangte ihm alles ab und konnte am Ende einen 3:2-Erfolg für sich verbuchen. Zwischenstand: 6:3.

Abermals traten die beiden Brüder, Andrei und Aurel Tihi, an die Tische. Beide besiegten ihre Gegner, Ronny Höfer und Axel Goldbach, recht souverän mit 3:1 und 3:0. Für Dino Keil lief es dagegen alles andere als gut. Sein Gegner, Marcel Spendel, ließ ihm keine Chance und schupfte mit viel Spin vom Tisch. Bei André Meinel sah es ebenfalls schlecht aus. Routiniers Hellmuth Zelle verwies ihn nach vier Sätzen zurück auf die Bank. Nur ein Punkt zum Sieg, dachten sich die Ellefelder und hofften auf eines der beiden letzten Einzel. Heiko Purmann musste gegen Jens Pöhler ran. Während des Spiels kam es zu unschönen Zwischenrufen aus der Gästeecke, aufgrund einer Schiedrichterentscheidung. Leider brachte diese Aktion Heiko Purmann ein wenig raus, was am Ende wohl spielentscheidend war. Er verlor im fünften Satz, wenn auch knapp. Auch das letzte Einzel des Tages brachte nicht den ersehnten Siegpunkt. Toni Petzoldt verließen im fünften Satz die Kräfte und musste daher Pierre Türke gratulieren. Nun stand es 8:7 und das Entscheidungsdoppel musste im wahrsten Sinne des Wortes die Entscheidung bringen. Leider zu Gunsten der Gäste. Dino Keil/Andrei Tihi waren chancenlos gegen die in Rage gespielten Tirpersdorfer, Axel Goldbach/Marcel Spendel. Am Ende ein nicht ganz gerechtes Unentschieden aus Sicht der Ellefelder.

(D. Keil)

 

Weitere Ergebnisse:

 

Ellefeld I – Grumbach                        4:11

Ellefeld III – Röthenbach II                9:6

Ellefeld IV – Muldenhammer III          9:5

Heinsdorf II – Ellefeld V                     3:11

Falkenstein II – Ellefeld VI                 6:8

Jugend – Schreiersgrün                     0:10

Schüler – Schreiersgrün                     4:10

TT - 18.11.2015 - Quali zu den LEM

Details

Am Buß- und Bettag hieß es für Ronja Männel und die Brüder Daniel und Aurel Tihi: Ab an die grünen Tische zur Qualifikation zur Landesebene.

Kurz vor knapp durfte auf Grund von diversen Absagen Aurel noch teilnehmen.

Begonnen wurde mit den Doppeln. Für Ronja und ihre Partnerin war bereits im ersten KO-Spiel Schluss.

Aurel und Daniel als spanisches Duo konnten ihr erstes Doppel sicher gewinnen. In Runde 2 gegen Zimmermann/Pilz aus Reichenbach aber mussten sie dann denkbar knapp die Segel streichen.

Die Einzel wurden in 3er und 4er Gruppen gespielt.

Für Ronja war in ihrer Gruppe nicht viel zu holen. Ein Sieg konnte am Ende verbucht werden.

Daniel hatte mit einer schweren Gruppe kein leichtes Los. Alle Gegner waren deutlich älter und in gewissen Momenten auch erfahrener als er. Trotzdem gab es, und das ist nicht mehr verwunderlich,  kein Spiel in dem er chancenlos gewesen ist.
Das nötige Glück fehlte leider.

Aurel hatte eine 3er Gruppe, in er sich souverän als Sieger behauptete.
Im Achtelfinale ließ er seinem Gegner aus Amtsberg wenig Möglichkeiten zur Entfaltung und zog in die nächste Runde ein. Mit Leon Schubert (1. Bezirksliga) wartete eine harte Nuss im Viertelfinale. 0:3 wurde das Spiel verloren, wobei angemerkt sei, dass Satz Zwei trotz 9:5-Führung noch verloren wurde.

Aber anstatt die Heimreise anzutreten, musste Aurel in einer Dreiergruppe noch einmal ran, um einen der beiden letztmöglichen Plätze für  die Landeseinzelmeisterschaften zu erkämpfen. Durch einen Sieg und eine Niederlage konnte er sich am Ende doch noch qualifizieren, und das Minimalziel wurde somit erreicht.

Fazit: Gutes Niveau unserer Talente, obwohl es nicht ihre Altersklasse war

(M. Böhmer)

TT - 14./15.11.2015 - Ergebnisse vom Wochenende

Details

,,Und täglich grüßt das Murmeltier Teil 2"

hieß das Motto unseres letzten Sonntagsausfluges nach Vielau.

Beide Mannschaften kennen sich bereits aus gemeinsamer Zweitliga-Zeit, dennoch war im Vorfeld keine klare Prognose möglich zumal beide mit ihren Stammbesetzungen antreten konnten.

Die Doppel - Aushängeschild der Ellefelder Truppe - war dieses Mal nicht vom Glück verfolgt. In allen drei Spielen sollte erst der Entscheidungssatz über Freud und Leid Aufschluss geben. Scheibe/Böhmer benötigten dank Mike wie immer 5 Sätze, ehe am Ende dieser erfolgreich mit 11:7 gewonnen werden konnte.

Alex und Markus als Doppel Zwei traten zeitgleich an den Tisch und wollten dem Vielauer Spitzendoppel Kunz/Kunz zumindest Paroli bieten. Leider reichte eine 2:1 Satzführung nicht aus - am Ende gewannen die anderen.

Auch für Morgner / Schmidt hieß es am Ende gratulieren statt freuen. Auch hier reichte eine 2:0-Führung nicht zum Spielgewinn.

1:2 nach den Doppel war die Minimalausbeute.

Zu Beginn der ersten Einzelrunde mussten Mike und Sven vermeidbare Niederlagen hinnehmen.

Alex, Andreas, Markus Klinger fügten sich nahtlos in die Reihe der knappen Verlierer ein. Nur Markus Schmidt glänzte und siegte denkbar knapp aber verdient durch sehenswerte Ballwechsel im Entscheidungssatz.

7:2 für Vielau nach ca. 2 Std und 20 Minuten.

Mike‘s chancenloser Auftritt gegen Sternkopf bedeutete Punkt 8 für Vielau.

Sven stemmte sich gegen die drohende Niederlage und triumphierte erfolgreich über den Vielauer Spitzenspieler Torsten Kunz.

Leider war das auch der letzte Punkt für Ellefeld, denn Alex, Andreas und unsere beiden Markus‘ mussten sich - wenn auch erneut denkbar knapp - den Gegnern beugen.

Entstand 12:3 für Vielau

Fazit: 8 Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden, von denen Ellefeld nur 3 gewinnen konnte. 

(Mike Böhmer)

 

Weitere Ergebnisse des Wochenendes

 

Reichenbach II – Ellefeld II               4:11

Ellefeld III – Auerbach II                   12:3

Schönbrunn II – Ellefeld IV               2:12

Ellefeld V – Reichenbach III             2:12

Ellefeld VI – Treuen IV                     2:12

 

TT - 31.10./01.11.2015 - Ergebnisse WE

Details

Am vergangenen Samstag ging es für die erste Mannschaft aus Ellefeld zu den sympathischen Jungs von Aufbau Chemnitz.

Im vorderen Paarkreuz sollte es für Ellefeld schwer werden, Punkte zu erzielen, denn mit Schmidt (ehemals Oberligaspieler) und Rebentisch hingen die „Trauben“ doch recht hoch.

Positiv wurden - wie so oft - die Doppel gestaltet, Scheibe/Böhmer siegten erfolgreich mit 3:1, auch wenn unser Sven aufgrund der teilweise bescheidenen Leistung von Mike ab und zu leicht verärgert war, am Ende reichte es zum Glück.

Morgner/Schmidt siegten ebenfalls sicher mit 3:1.

Für Dunger/Klinger war nix gegen das Spitzendoppel von Chemnitz zu holen, 0:3 das Ergebnis.

Wie eingangs erwähnt, war für Sven trotz guten Spieles gegen Rebentisch am Ende nix zu holen.

Mike erging es am Nachbartisch ähnlich. Nur Satz 2 konnte spannend gestaltet werden, mehr aber auch nicht.

3:2 für Chemnitz.

Alexander und unser Punktegarant Andreas wollten den Anschluss halten.
Während Alex sein Spiel leider 1:3 verlor, sah es für Andreas besser aus - leider wurde der Entscheidungssatz unglücklich verloren.

Im Paarkreuz Drei rechneten wir uns wenigstens einen Punkt aus. Markus Schmidt fühlte sich gut - am Ende siegte der Gegner.

Markus Klinger hatte zeitgleich in seinem Spiel gegen „Noppen-Material“ zu bestehen. Auch hier siegte Chemnitz.

Alle Einzel gingen somit bisher an den Gastgeber.

Mit dem Beginn der zweiten Einzelrunde konnte Chemnitz bereits den Sack zumachen.

Sven zeigte erneut gutes Tischtennis, fand in Schmidt aber seinen Meister.

Mike - zeitgleich am Nachbartisch – wusste, dass er Rebentisch weder die spielerische Klasse als auch konditionell nichts entgegensetzen konnte - 0:3 nach fünf gespielten Minuten.

Das Spiel war entschieden - nun galt es ein Paar ,,kleine Punkte" zu sammeln.
Alex verlor leider im Entscheidungssatz , während Andreas zeitgleich 3:1 unterlag.
Auf Paarkreuz 3 war zumindest etwas Verlass. Beide „Markuse“ gewannen ihre Einzel recht verdient.

Endstand 11:4 für Aufbau Chemnitz

 

Punkte: Scheibe, Böhmer und Morgner je 0,5 Schmidt 1,5 Klinger 1 Dunger 0

Fazit: Wir sollten lieber 15 Doppel spielen J

 

Weitere Ergebnisse:

 

Lengenfeld IV – Ellefeld III                        6:9

Ellefeld IV – Heinsdorf II                          9:5

Schönbrunn II – Ellefeld V                       3:11

Klingenthal IV – Ellefeld VI                      4:10

Jugend – Schönbrunn                             6:4

Schüler – Reichenbach                           0:14

 

(M. Böhmer, M. Klinger)

   

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren  

   
tafel_4.jpg
   
© TV Ellefeld e.V. created with joomla based on ALLROUNDER 1.6